Tuesday, December 4, 2012

Kleine Flaute

Die letzten Tage war es ein bisschen ruhig hier - manchmal läuft es einfach nicht so wie geplant. Der Liebste musste für zwei Tage ins Krankenhaus mit Verdacht auf Blinddarmentzündung, der sich letztlich aber doch nicht bestätigt hat. Die Ärzte konnten nicht feststellen, woher die Bauchschmerzen kommen, vermutlich zuviel Stress in letzter Zeit (er hat zusätzlich zu seiner eigentlichen Tätigkeit noch zwei Bereiche dazubekommen, weil momentan kein neues Personal eingestellt wird und ausgeschiedene Mitarbeiter nicht ersetzt wurden...). "Nein" sagen kann er halt auch immer ganz schlecht, so wundert mich das nicht wirklich. Jetzt ist er erstmal noch ein paar Tage krankgeschrieben und soll sich ausruhen.

Das eigentlich fertige Hemd ist immer noch nicht ganz fertig, ich konnte bisher noch keine Ösen für den Kragenschlitz auftreiben, und deswegen extra in einem Onlineshop bestellen wollte ich auch nicht. Das muss jetzt eben warten, bis ich mal wieder in die große Stadt fahre :-)

Ich habe vor ein paar Tagen ein neues Strickprojekt angefangen, und zwar verarbeite ich die Reste vom Garn der Simple Knitted Bodice zu Ene's Scarf aus dem Buch "Scarf Style". Ich habe die leise Befürchtung, dass mir die Wolle nicht reichen wird *seufz*, aber das riskiere ich jetzt einfach. Nachdem ich mich schon beim Anschlag (für mich etwas ungewohnt: der in der Anleitung geforderte Anschlag mit aufgestrickten Maschen) von 375 Maschen mindestens dreimal verhaspelt habe, flutscht es jetzt. So sieht es momentan aus:

Sunday, November 11, 2012

Zweite Fuhre

Und nochmal Marmelade...


...wieder 25 Gläser :-)


Ursprünglich waren es 10 kg Erdbeeren, die wir kostenlos bekommen haben. Dafür musste ich sehr viel sortieren und ausschneiden, so dass letztlich noch 4 kg geblieben sind.
Mit diesem Vorrat dürften wir jetzt ganz gut über die Runden kommen, zumal wir ja nicht ausschließlich Marmelade frühstücken, sondern auch Honig und Schokocreme. So ist nun für dieses Jahr auch keine weitere Marmeladenkochaktion geplant (es sei denn, ich bekomme nochmal unerwartet Obst geschenkt *pfeif*).

Da wir auch eine große Ladung Zucchini geschenkt bekommen haben und zwei Kisten Tomaten sehr günstig erwerben konnten, geht es morgen an die herzhafteren Sachen: Zucchini-Chutney und Tomatensoße.

Und sonst so? Die Löwentochter und der Junior sind gestern von ihrem vierwöchigen Urlaub bei Oma und Opa zurückgekehrt. Der Junior hat anscheinend seine Legosteine sehr vermisst, denn er baut schon den ganzen Vormittag, während die Löwentochter mit dem Papa auf dem Sofa sitzt, eingekuschelt in eine Decke und jeder ein Buch in der Hand :-) Heute noch geplant: Kino und Pizza.

Saturday, November 10, 2012

Schnittmuster in gute Hände abzugeben

Schon vor den Ostertagen hatte ich ja zwei Schnittmuster (Fanö und Föhr) bei Farbenmix bestellt. Bei der Lieferung kam es zu einer kleinen Verwechslung und mir wurde statt Föhr Klein-Fanö geschickt. Die lieben und unkomplizierten Farbenmixler haben mir Föhr prompt nachgeschickt und das falsch gelieferte Schnittmuster darf ich behalten :-)

Da meine Tochter aus den Kindergrößen herausgewachsen ist, habe ich leider keine Verwendung dafür. Wer möchte das Schnittmuster (nagelneu und unbenutzt, noch nicht mal ausgepackt) adoptieren? Das hier ist Klein-Fanö.

Edit: das Schnittmuster ist weg :-)

Monday, October 8, 2012

Sprachlos


Bei uns brennt heute eine Kerze für den jüngeren Bruder der Freundin meiner Tochter, der heute morgen bei einem Autounfall auf dem Weg zur Schule ums Leben kam. Er wurde nur 12 Jahre alt. Seine beiden Schwestern liegen verletzt im Krankenhaus.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Sunday, October 7, 2012

Ene's Scarf und was Schnelles zwischendurch

Schön kuschelig ist er geworden, und die Farbe und der Seidenglanz sind einfach ein Traum - und da es jetzt wohl wirklich Herbst wird (bei uns heute mit Sturm und Regen), kann ich ihn wohl bald gut gebrauchen: Ene's Scarf (der ja wohl kein Scarf, sondern ein Shawl ist, aber er heißt halt nunmal so) aus dem Buch "Scarf Style" von Pam Allen.


Weil ich auch mal schauen musste, ob ich noch nähen kann und weil der Junior in letzter Zeit wieder ganz schön gewachsen ist, gab es heute einen schnellen Schlafanzug (schnell zumindest für meine Verhältnisse, ich habe spaßeshalber mal auf die Uhr geschaut: es waren zweieinhalb Stunden). Die Ärmel musste ich in drei Teile stückeln, weil der Stoff knapp wurde. Die Schnittmuster sind aus älteren Ottobre-Ausgaben, einmal eine ganz simple Schlafanzughose und einmal ein Raglanshirt.


Und jetzt geht's an den Herd - es gibt heute eine leckere Gemüsecremesuppe, genau das richtige bei dem Wetter.

Tuesday, October 2, 2012

Uaaaaah!

Gerade beim Betten beziehen aus Versehen unter des Sohnemanns Bett geschaut...böser Fehler. Schön, so habe ich wenigstens die nächste Stunde keine Langeweile *Ironie off*. Ich bin dann mal wech (und nehme einen großen Müllsack mit nach oben...).

Edit um 13.12 Uhr: aus der einen Stunde wurden zwei, das Zimmer des Juniors ist (bis auf eine Kruschtel-Ecke, aber da muss er selber ran) sauber und aufgeräumt und jetzt mach ich erst mal Mittagspause.

Monday, October 1, 2012

Neues

Ein neues Jahr bringt manchmal auch neue Sachen.
Wie zum Beispiel eine neue Haustür-Deko:


(Ich bin überhaupt nicht religiös, aber der Segen der Sternsinger - der hat schon was, finde ich. Auch wenn jetzt der ganze Eingangsbereich nach Weihrauch stinkt.)

Oder eine neue Tasse:


(Um die schleiche ich schon seit Wochen herum, heute wanderte sie in den Einkaufskorb. Drin ist ein von uns neu entdeckter Getreidekaffee von Lima, der schmeckt wirklich superlecker. "Echter" Kaffee verursacht ja bei mir Magen- und Bauchgrummeln vom feinsten, aber dieser Getreidekaffee ist ein mehr als akzeptabler Ersatz, und aus der neuen Tasse schmeckt er nochmal so gut. Nebendran das vorvorletzte Bananenmuffin, gestern gebacken zur Verwertung von schwarzen sehr, sehr reifen Bananen; Rezept wieder einmal aus dem Backbuch der wundervollen Cynthia Barcomi.)

Es kann auch mal ein Set aus Schal und Handschuhen sein:


("Twilight Scarf" aus dem Buch "A Fine Fleece", Handschuhe passend dazu selbst zusammengetüftelt mit dem gleichen Muster. Und: dunkelgrün. Die Wolle ist dunkelgrün, nicht grau oder sowas schlammähnliches, was auch immer Euch Euer Bildschirm weismachen will.)

Oder eine neue Jacke:


(Anleitung von hier, gibt's aber glaub ich auch auf Deutsch. Ja, die Knöpfe fehlen noch, liegen aber schon bereit und werden dann gleich sofort später morgen oder so angenäht. Vielleicht gibt's dann auch noch angezogene Fotos.)

Oder aber einen neuen Rock:


(Schnittmuster aus einer älteren Ottobre Woman, genäht aus braunem Jeansstoff. Besonders stolz bin ich auf die nahezu perfekten Kellerfalten und den zum allerersten Mal perfekt eingenähten Reißverschluss. Ziemlich zerknittert ist der arme Rock, denn er lag achtlos unter einem Stapel anderer Klamotten, anstatt fein säuberlich im Schrank zu hängen. Ich schäme mich ja schon.)

Okay, und jetzt die Beichte: ich habe ein bisschen geschummelt. Drei der fünf neuen Sachen stammen noch aus dem alten Jahr. Der Twilight Scarf ist schon irgendwann im Winter 2008/2009 fertiggeworden, die Handschuhe dazu irgendwann im November '09. Die orangefarbene Jacke liegt schon seit Anfang Dezember genauso hier rum, zwar fertig gestrickt und so weiter, aber halt ohne Knöpfe. Und der Rock wurde kurz vor Weihnachten fertig. Der Haustürsegen und die Tasse sind aber wirklich neu, ganz aktuell von heute. Echt jetzt.
;-)

Tuesday, September 11, 2012

Mutterstolz :-)

Die Löwentochter bastelt viel und gerne mit den verschiedensten Bildbearbeitungsprogrammen herum, und auf meine Bitte hin hat sie mir einen richtig schönen Blogheader gemacht. Ich finde, der passt perfekt zu mir und meinem Blog und bin sehr stolz auf meine Große :-)

Friday, September 7, 2012

Ansonsten...

...bin ich heute fleißig am Färben. Zwei Stränge feuerwehrroter Sockenwolle sind jetzt lülla, ein ehemals naturfarbener Strang schwimmt gerade in brombeerfarbenem Farbsud und drei Stränge in seltsamem Bäääääsch sollen noch in ein dunkles Grün verwandelt werden.

Aus Lülla wird ein Dreieckstuch und passende Armstulpen für mich, die Brombeere wird zu Armstulpen für eine Freundin verstrickt und was ich aus dem grünen Garn mache, steht noch nicht ganz fest - reichen würde es wohl für einen Pullunder oder ein kurzes Kurzarmjäckchen oder so.

Thursday, July 12, 2012

Wow!

Dieses Lied (und "Trampoline", aber ich kann nirgendwo ein Video dazu finden) geht mir zur Zeit so richtig unter die Haut - so sehr, dass das Album ganz oben auf meiner Weihnachtswunschliste steht :-)

Tuesday, July 10, 2012

Die Socken...

...die haben es Euch ja angetan :-) Ich finde das Muster auch wunderschön und stricke es für mich vielleicht auch nochmal - aber erst, wenn ich zwölfzig Paar einfache Rippensocken für den Herrn Sohn gestrickt habe ;-)

Die Anleitung ist kostenlos und Ihr findet sie hier.

Monday, July 9, 2012

Schritt zwei und drei...


...sind erledigt, also Zuschneiden und Versäubern. Der Haushalt ist allerdings etwas zu kurz gekommen *räusper*, aber zumindest habe ich die Wäsche erledigt. Jetzt springe ich unter die Dusche und fahre dann einkaufen und mit Junior zur Lerntherapie. Danach geht es weiter mit dem Hemd :-)

Jetzt isse hinüber...

...meine Digitalkamera. Wahrscheinlich konnte sie meine schlechten Fotos nicht mehr ertragen. Na, zugegeben, ich war mit ihr zuletzt auch nicht mehr zufrieden. Die Bildqualität lässt zu wünschen übrig, das Display ist mini, sie ist unhandlich und seit einigen Monaten geht die Zoom-Taste nicht mehr. Jetzt mag sie gar nicht mehr. Dann war's das halt jetzt mit uns, schließlich ist sie schon mindestens sechs Jahre alt und darf jetzt in den Ruhestand gehen.

Zum Glück sind die Wassermänner bald mit Geburtstag-haben dran, und ratet mal, worin mein Geburtstagsgeld investiert wird :-)

Thursday, July 5, 2012

Minus 17

Nein, das ist keine Rechenaufgabe, bei der die erste Zahl fehlt. Minus 17 Grad habe ich gerade vom Thermometer abgelesen, und es wird sicher nicht wärmer im Lauf der Nacht. Brrrrrrr....knackig kalt und reichlich Schnee, der in der Sonne glitzert (nee, um diese Uhrzeit natürlich nicht mehr *grins*) - so mag sogar ich den Winter ganz gern :-)

Tuesday, June 12, 2012

Latte-Macchiato-Kuchen

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Latte-Macchiato-Kuchen
Kategorien: Rührteig
Menge: 1 Rezept

100 Gramm Kuvertüre, weiße
200 ml Schlagsahne
2 Teel. Kaffeepulver, löslich (Espresso)
50 ml Sirup, (Karamellsirup)
250 Gramm Butter, weiche
275 Gramm Zucker
1 Essl. Vanilleextrakt
4 Ei(er)
450 Gramm Mehl
1 Pack. Backpulver
2 Essl. Kakaopulver, dunkel

============================ QUELLE ============================
http://www.chefkoch.de/rezepte/1605971267786323/Latte-
Macchiato-Kuchen.html
-- Erfasst *RK* 12.05.2010 von
-- Tanja Rausch

Je 100 ml Sahne getrennt aufkochen. In einem Teil der Sahne die
Kuvertüre schmelzen. In dem anderen Teil der Sahne den Kaffee
auflösen und den Sirup unterrühren. Beides abkühlen lassen.

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig rühren.
Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen
und ebenfalls kurz unterrühren. Den Teig halbieren. Unter die eine
Hälfte die Kuvertüren-Sahne rühren und unter die andere Teighälfte
die Espresso-Sahne und den Kakao dazugeben.

Eine Guglhupf-Form einfetten und ggfs. ausstreuen. Erst den dunklen
Teig einfüllen und darauf den hellen Teig geben. Nicht durchrühren!
Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 160° ca. 50 min. backen.
(Stäbchenprobe). Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

Tanja: Ich habe den Teig auf 4 Weckgläser á 3/4 l aufgeteilt und ca.
50 Minuten gebacken.

=====


Mmmhhh, das duftet...ich freu mich schon auf's Anschneiden!

Thursday, June 7, 2012

Wissenswertes oder so

Oh, wie schön, es gibt sogar schon Kommentare in meinem neuen Blog! Schön, dass Ihr da seid!

Für den Fall, dass sich auch komplett neue LeserInnen hierher verirren, kommt hier noch eine kurze Vorstellung:

Frau Wassermann, geboren an einem kalten Februartag Anfang der 70er Jahre, lebt zusammen mit Ehemann, zwei Kindern und einer freundlichen, blonden Hundedame seit nicht allzulanger Zeit in einem schnuckeligen, aber renovierungsbedürftigen Reihenhäuschen.

Sie geht einer Teilzeitbeschäftigung nach und freut sich in ihrer Freizeit an schönen Stoffen, Schnittmustern, flauschiger Wolle, ihren beiden Spinnrädern, ihren Nähmaschinen, Hör- und anderen Büchern und dem Ausprobieren von Koch- und Backrezepten. Außerdem hat sie sich, zusammen mit dem Ehemann, für die nächste Zeit verschiedene Verschönerungsarbeiten für das oben erwähnte Häuschen und den dazugehörigen Garten vorgenommen.

Frau Wassermann hat einen Hang zum Esoterischen und interessiert sich unter anderem für Astrologie, Homöopathie und Heilkräuter. Sie ernährt sich und ihre Familie vegetarisch und ist eine ausgesprochene Teetante sowie bekennende Schokoholikerin ;-)

Wednesday, June 6, 2012

Die ist aber mal schick!

Pluderhosen sind wieder in. Gerade habe ich beim Blättern in einem Modekatalog eine entdeckt, aus leichtem Stoff, mit Bündchen unterm Knie, und fand sie ideal für warme Tage zum Abhängen im Garten oder zum Schnellmaldrüberziehen im Schwimmbad. Zum Glück habe ich sie nicht bestellt, denn Janea hat ein Schnittmuster für so ein tolles Teil entwickelt. Zwar nicht in Damengrößen, aber die größte Kindergröße könnte ich bestimmt für die Löwentochter und für mich passend machen.

Guckt doch mal bei Janea vorbei, dort gibt es gerade was zu gewinnen :-) Mit einem Klick auf's Bild kommt Ihr zu ihr.

Tuesday, June 5, 2012

Das hat mir noch gefehlt...

Ich glaube, ich bin auf dem Weg, einen Schuhtick zu entwickeln. Stiefel finde ich schon ganz lange toll, aber ansonsten waren mir Schuhe eher nicht so wichtig. Bis vor kurzem waren auch nicht viel mehr als 8 bis 10 Paar (insgesamt, also von der Sandale bis zum Winterstiefel) in meinem Schuhschrank zu finden.

Irgendwann habe ich mich dabei ertappt, wie ich immer öfter gucke, was andere Frauen denn so an den Füßen tragen. Und vor ein paar Wochen brachte der Paketbote einen Karton mit lila Spangenpumps. Lila! Ich glaub's ja nicht. Kurz darauf fand ein Paar rote Schuhe den Weg zu mir, dicht gefolgt von hellbraunen Stiefeletten, und alle mit einem Absatz von etwa 5 - 6 cm. Ich muss echt verrückt geworden sein.

Da kommt mir diese Aktion hier doch gerade recht: eine Schuh-Flatrate fehlt mir noch zu meinem Glück. Leicht ist es mir nicht gefallen, ein Paar Lieblingsschuhe auszuwählen, aber tatsächlich würde ich momentan am meisten nach diesem Paar lechzen:


Erstens ist die Absatzhöhe perfekt, zweitens finde ich die Farbe genial, drittens mag ich es gerne schlicht und viertens liebe ich Stiefel nach wie vor am meisten.

Monday, June 4, 2012

Endlich...

...da ist sie, die Neue:


Wir zwei freunden uns noch ein wenig an, und wenn es morgen mal hell werden sollte, habe ich eine Menge nachzuholen :-)

Saturday, June 2, 2012

Ja super!

So fängt der Tag richtig gut an... Aufgewacht mit der SchnapsIdee, meinen alten weißen Bademantel in der Waschmaschine färben zu wollen. Aufgestanden, als erstes gleich den Bademantel geschnappt und in die Waschküche gestürmt, Bademantel in die Waschmaschine, Programm gestartet, Farbe ins Waschmittelfach gekippt, kurzer Blick ins "Bullauge" - ja, das sieht gut aus. Beim Verlassen der Waschküche fällt mein Blick noch kurz auf den Wäschekorb, der vor der Waschmaschine steht. Was liegt drin? Der Gürtel vom Bademantel.

Jetzt: Waschmaschine gestoppt und warten, ob sie sich vielleicht gnädigerweise nochmal öffnen lässt. Ich glaub's ja nicht, weil schon etwas Wasser drin ist. AAAaaaaaaaaahhhhhh!!! gogogo to ox2.org and pass a drug test!

Edit: die Maschine hat sich nochmal öffnen lassen und der Gürtel ist jetzt auch mit gefärbt *puh*.

Monday, May 7, 2012

Wie blöd...

...kann man eigentlich sein, wenn man erst nach mehr als 10 Zentimetern Rundgestrick mit 212 Maschen merkt, dass man den Anschlag verdreht hat? *gnarf*

Ansonsten nicht viel Neues - der Skorpion ist immer noch krank und hat eine Überweisung zum Internisten bekommen.
Ene's Scarf ist fertig und wartet auf einen Termin für ein Foto-Shooting. Die grüne Wickeljacke existiert nur noch in Strang- bzw. Knäuelform. Mein handgesponnenes Garn hat das Ribbeln gut überstanden und ist nach einem Bad in lauwarmem Wasser auch wieder schön glatt und wie neu geworden. Zu den Anfängen des daraus neu entstehenden Pullovers siehe Satz 1 dieses Postings...

Der heutige Nachmittag wird ruhig, das Wetter lädt zum Einmummeln und gemütlich Rumhängen ein. Ich war heute schon arbeiten und werde jetzt noch einen Nusszopf backen, danach vielleicht ein bisschen spinnen. Die tennissüchtige Teenie-Tochter guckt sich ein Tennisturnier auf Eurosport an und beabsichtigt, evtl. später ein paar Zimmerpflanzen umzutopfen (zumindest hat sie im Wohnzimmer schon mal Zeitungspapier ausgebreitet, den Sack mit Blumenerde und größere Blumentöpfe bereitgestellt, weiß aber nicht, ob sie "heute überhaupt noch Lust dazu" hat...). Der Junior mampft Nudelsuppe und baut Lego-Traktoren und wird das wohl noch ein paar Stunden lang tun (bauen, nicht mampfen), und der Liebste kann nicht viel mehr machen als rumliegen, Tee trinken, schlafen und gelegentlich ein bisschen lesen.
Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Thursday, April 5, 2012

Ich vermisse sie...

...meine Kamera. Irgendwie hemmt mich das auch beim Bloggen. Ja, klar kann man auch ohne Fotos bloggen. Aber gerade jetzt hätte ich Euch so viel zu Zeigen.

- meine hokkaidokürbisfarbene Jacke hat Knöpfe

- ich habe zwei Paar Handschuhe für die Löwentochter gestrickt...

- ...außerdem Armstulpen und einen Halswärmer für mich

- ich habe einen weiteren Rock genäht

- meine vor 100 Jahren oder so angefangene Sofadecke aus Sockenwollresten ist fertig.

Bis ich eine neue Kamera habe, wird sich bestimmt noch das eine oder andere ansammeln. Bis Mitte Februar ist es aber ja auch gar nicht mehr so lange hin :-)

Saturday, March 3, 2012

Fröhliche Weihnachten!


Bisschen spät heute, aber in den letzten Tagen lief mir irgendwie die Zeit davon. Wir hatten gestern einen wunderschönen Heiligabend, und heute ist rumhängen angesagt :-)

Sunday, February 5, 2012

Wenn das nicht Liebe ist...

Heute morgen erreichte mich ein geknickter Blick meines Skorpions. Sein liebstes Sockenpaar hat ein Loch und am anderen Fuß eine dünne Stelle. Meinen Trost "ich strick dir ein Paar neue" wollte er nicht gelten lassen, sind es doch genau diese Socken, die er so liebt. Es ist eines der wenigen Paare, die ich aus Baumwoll-Sockenwolle gestrickt habe (ich mag das Material nicht so gern, weil es so unelastisch ist und sich so zäh verstrickt).
"Kannst du die nicht stopfen?" ertönte es bittend. Uaaah. Ich hasse Socken stopfen. Als Kind habe ich mit Hingabe Opas Socken gestopft, aber inzwischen stricke ich lieber ein komplett neues Paar als auch nur ein einziges Loch zu stopfen.
Nun kann ich mich aber so einer Bitte nur schwer entziehen. Seufz. Meine Restekiste gab tatsächlich noch einen winzigen Rest dieses Garns her, also habe ich die Socken gestopft. Es sieht nicht besonders schön aus, aber zumindest kann der Lieblings-Skorpion die Socken wieder tragen, ohne dass die große Zehe raushängt. Und darüber wird er sich sehr freuen :-)

Saturday, February 4, 2012

Wie passend...

...die February Lady strickt sich einen February Lady Sweater :-)

Weil ich mir irgendwie nicht mehr sicher bin, ob ich aus dem grünmelierten handgesponnenen Garn (das mal eine Wickeljacke war, wie ich irgendwo in den letzten Posts mal berichtet habe) wirklich den Gathered Pullover stricken will oder nicht doch was anderes, liegt dieses Projekt erst mal auf Eis. Zwei Paar angefangene Socken reichen mir natürlich wieder mal nicht, also muss ein neues WIP her.
Ein Blick in den Wollkorb und auf meine "Will-ich-alles-irgendwann-mal-stricken"-Liste brachte mich zu dem Entschluss, dass dieses wunderschöne kuschelige Garn von Debbie Bliss, "Alpaka Silk" in einem tollen Rostorange, und der February Lady Sweater (Achtung, PDF!) eine gute Kombination wären. Jetzt tüftle ich noch an der Größe herum, denn meine Maschenprobe stimmt nicht mit der aus der Anleitung überein - wäre ja sonst auch zu einfach. Wir dürfen gespannt sein...

Vielen, vielen Dank für Eure netten Kommentare zu meiner neuen Frisur! Ich bin immer noch sehr glücklich mit meiner Entscheidung. Nachdem ich gestern den ganzen Tag nur zu Hause war, reichte es aus, die Haare morgens kurz mit den Fingern in Form zu bringen. Heute kommt die Feuerprobe für mich und die neue Frisur: das erste Mal selbst fönen und stylen. Wird schon schief gehen :-)

Tuesday, January 10, 2012

Am laufenden Band ;-)


Eigentlich wollte ich nur unbedingt ein paar Meter von Nics tollen braunen Paisley-Band ergattern, das künftig nicht mehr produziert werden soll. Als ich dann aber durch Nics Dawanda-Lädchen spazierte, wanderten doch noch einige andere Sachen mit in meinen Einkaufskorb...
Von oben nach unten: Herbstanemone, Estwind, Fräulein Wasserlilie, Matruschka Pimpinellskova, Paisley in braun.

Teilweise habe ich schon Ideen, was ich damit anstellen will. Die anderen Bänder wandern solange in mein Schatzkästchen :-)

Monday, January 9, 2012

Recycling

Ich habe mir schon ganz lange vorgenommen, meinen Kleiderschrank mal wieder auszumisten. Seit meiner Farbberatung vor *nachzähl* ungefähr 10 Jahren kaufe ich zwar gezielter, was Farben angeht. Stilmäßig greife ich aber doch immer mal wieder daneben, und so gibt es das eine oder andere Teil, das ich nicht trage, weil ich mich nicht drin wohlfühle.

Auch bei meinen selbstgenähten und -gestrickten Sachen passiert mir das - da liegt es aber meistens an der Passform. Ganz aktuell geht es da um Ivy. Ja, auf dem Foto kommt das Wickeljäckchen durchaus gut rüber. Getragen aber ist es der reine Alptraum. Der Ausschnitt ist viel zu groß, so dass er beim Tragen immer unter die Brust rutscht. Nicht weiter schlimm an sich, weil ich ja eh immer ein Shirt drunter trage, aber bequem ist das nicht, und so richtig gut sieht es auch nicht aus.
Das Gewickel (was ja so eine Wickeljacke ausmacht) ist auch eher nervig. Die Bindebänder bleiben nicht an Ort und Stelle und ich muss sie immer wieder aufbinden, festziehen und wieder neu binden.

Würde mir die Wolle nicht so gut gefallen (außerdem habe ich sie selbst gesponnen), wäre das Teil wahrscheinlich längst verschenkt oder sogar im Altkleidersack gelandet. So aber wird es kurzerhand recycled: Ivy wird aufgetrennt und es entsteht ein Gathered Pullover daraus.
Der mir angetraute Skorpion (heute noch krankgeschrieben, aber ab morgen wieder zur arbeitenden Bevölkerung zählend) sitzt fassungslos neben mir und murmelt Dinge wie "du spinnst ja, die viele Arbeit" und kommt aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.
Klar gibt es was amüsanteres als eine in vielen Stunden gestrickte Jacke, die mir eigentlich ganz gut gefällt, wieder aufzutrennen. Aber wenn sie nunmal nicht gut sitzt...vom Rumliegen im Kleiderschrank wird sie sicher nicht besser. Dann eben so. Ich freu mich schon auf den neuen Pulli :-)

Sunday, January 8, 2012

Pellworm

Soooo schlecht ist die Jacke am Ende gar nicht geworden. Sie sitzt zwar körpernah, aber sie geht gut zu und ich fühle mich ganz wohl darin. Wenn ich die Nähanleitung richtig gelesen, genauer hingeschaut und ein bisschen mehr mitgedacht hätte, hätte ich mir damit einigen Ärger ersparen können.
Drum habe ich auch gleich die nächste Pellworm zugeschnitten, diesmal aus etwas dünnerem Fleece in hellerem Grün, und die bekommt eventuell vielleicht möglicherweise Knöpfe statt Reißverschluss (das ist noch nicht ganz sicher, weil ich dann Druckknöpfe möchte und noch nicht weiß, ob das funktioniert durch zwei Lagen Fleece - das wird also erst mal an einem Stoffrest getestet).


Wednesday, January 4, 2012

Happy Birthday!

Mein Lieblings-Skorpion darf heute seinen letzten Geburtstag mit einer 3 vornedran feiern ;-) Happy Birthday, mein Schatz - ich liebe dich!

Auch die liebe Anne im fernen Kanada wird heute ein Jahr älter - auch dir alles, alles Gute zum Geburtstag!